Home
Sprechzeiten
Unser Team
Praxisräume
Praxisspektrum
Vorsorge
Zahnersatz
So finden Sie uns
Kontakt
Notdienstkalendar
TMG

Individualprophylaxe

 

Warum? Was ist das?

Individual = auf die einzelne Person abgestimmt

Prophylaxe = vorbeugende Maßnahme

Wie kann man aber vorbeugen, und wogegen kann man sich schützen?

Karies entsteht durch Bakterien.

Parodontitis entsteht durch Bakterien.

Wo leben Bakterien?

Bakterien leben im Zahnbelag (Plaque). Daraus folgt:

Keine Plaque - keine Bakterien - keine Erkrankung - gesunde Zähne!

Wenn Sie Ihre Zähne immer frei von Zahnbelag halten könnten, würden Sie auch keine Probleme mehr mit Karies und Parodontitis (Zahnbetterkrankung) bekommen. Die perfekte Mundpflege ist aber sehr schwer zu erlernen und für die meisten Menschen kaum zu bewerkstelligen.

Der Zahnarzt wird normalerweise erst aktiv, wenn Sie bereits eine Erkrankung haben. Das muß nicht sein!

Unsere Prophylaxe-Assistentin, Frau Bromby, erklärt und übt mit Ihnen die für Sie optimale Zahnputztechnik.

Ein strahlendes Lächeln kostet weniger als Sie denken! Fragen Sie uns.

Bereits 1976 hat Professor Axelsson (Schweden) eine Untersuchung begonnen, die ihm zu weltweiter Anerkennung verhalt. Diese Studie lief von 1976 bis 1982 und umfasste einen Personenkreis von 500 Patienten. Bei der Hälfte der Patienten wurde mit der klassischen Behandlung (einmalige Zahnarztkontrolle pro Jahr) fortgefahren. Die anderen 250 Patienten wurden in kurzen Abständen (2 - 3 Monate) zu einer von einer Dentalhygienikerin durchgeführten Prophylaxesitzung einbestellt. Diese Gruppe hatte nach sechs Jahren praktisch keine neue Karies und nicht den geringsten Zahnfleischverlust!!

Bei einmaliger "Zahnarztkontrolle" pro Jahr, ohne Motivation und Anwendung prophylaktischer Maßnahmen entstehen in 6 Jahren an 14 Zahnflächen neue kariöse, behandlungsbedürftige Läsionen, der Attachmentverlust nimmt langsam aber stetig zu.

Besonders empfehlenswert sind professionelle Zahnreinigungen für folgende Personen:

  • Patienten mit Zahnfleischbluten
  • Patienten mit Parodontitis
  • Patienten mit umfangreichem Zahnersatz
  • Patienten mit hoher Kariesaktivität
  • Schwangere Frauen
  • Kinder (hier wird eine Kurzunterweisung durch die gesetzlichen Krankenkassen übernommen)
  • Patienten mit Halitosis (Mundgeruch)
  • Patienten die etwas für Ihre Mundhygiene und die Gesundheit ihrer Zähne  tun wollen (wer will das nicht?!)

Ablauf der professionellen Zahnreinigungssitzung:

  • Erklärung der für den Patienten optimalen Zahnputztechnik
  • Ernährungsberatung
  • Demonstration der optimalen Technik
  • Üben der Zahnputztechnik
  • Entfernung aller Zahnbeläge an jedem einzelnen Zahn
  • ggf. Air-Flow (Salzstrahl-Reinigung)
  • ggf. Fissurenversiegelung
  • Politur mit fluoridhaltiger Polierpaste aller Zahnflächen
  • Intensivfluoridierung mit Gel oder Lack
  • ggf. Bakterienreduzierung mit Chlorhexamedgel

 

Selbstverständlich kommen nicht alle diese Punkte für alle Patienten in Frage und werden nicht in einer einzigen Sitzung zu bewältigen sein. Das Programm wird auf Ihre Bedürfnisse individuell angepasst, um Ihnen lebenslang gesunde Zähne zu ermöglichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Top

Zahnarztpraxis Dirk Matussek | Matussek. Dirk@t-online.de